Mit der Kombination aus Profilen und Accessoires hat man immer alles genau dort, wo man es benötigt.

Cleveres Baddesign ohne Bohren

(djd). In einem Badezimmer will man sich auch gerne aufhalten können. In Sachen Design sollte es also keine Wünsche offenlassen. Zudem ist es von Vorteil, sollte man im Detail ohne großen Aufwand Änderungen vornehmen können, schließlich ändern sich im Laufe der Zeit die eigenen Vorstellungen zur Gestaltung des Raumes. Für Gestaltungsfreiheit kann beispielsweise das von Schlüter-Systems gemeinsam mit dem Badausstatter Keuco entwickelte System Arcline sorgen. Es wurde nach dem Motto „Klicken statt Bohren“ entwickelt. Hochwertige Profile nehmen Accessoires auf, diese müssen nicht angeschraubt oder angeklebt werden. Die dazugehörigen Platten werden mit einer Halterung auf der Rückseite in die Profile eingehängt. 

Ein Waschtisch mit integrierten Griffen

Altersgerecht Wohnen

txn. Möglichst lange zu Hause wohnen, auch wenn durch Alter oder Krankheit die Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist – das Badezimmer nimmt hier eine zentrale Rolle ein, denn ohne Körperpflege geht es nicht. Dabei kommt es oft auf die Details an: Handgriffe am Waschbecken, genug Platz zum Rangieren mit einem Rollstuhl, eine bodenebene Dusche mit ausklappbarem Sitz und der Boden muss besonders rutschfest sein.

Duschen unterm Dach

Ein Dachbad auszustatten erscheint auf den ersten Blick knifflig, denn oft sind Spezialanfertigungen nötig. Durch den Sonderservice KermiEXTRA ist das aber kein Problem. Im folgendem Beispiel ist unter der Dachschräge mit einer individuellen Kermi Sonderlösung ein XXL-Duschtraum entstanden, der keine Wünsche offenlässt.

Ein altersgerechtes Bad bietet ausreichend Platz ohne Barrieren.

Ein Pflegebad macht unabhängiger

txn. Irgendwann ist es soweit: die Kräfte schwinden, Bewegungen werden schwieriger, früher selbstverständliche Tätigkeiten sind ohne Hilfe kaum noch möglich. Körperliche Einschränkungen sind Teil des Alterungsprozesses – und deswegen unvermeidbar. Dennoch scheuen sich viel, für diese Zeit Vorkehrungen zu treffen. Eigenheimbesitzer haben es heute in der Hand, wie lange sie morgen zu Hause versorgt werden können.

Gestaltung bodengleicher Duschbereiche

Mehr als nur bodeneben – Was moderne Duschen wirklich komfortabel macht

(djd). Neben bodenebenen Duschen gibt es heute innovative Lösungen, die den Duschbereich ästhetisch und funktional aufwerten. Ein Beispiel dafür sind Nischenablageboxen, die flächenbündig in die Vorwand integriert sind. Sie bieten die Möglichkeit, Dusch- und Pflegeprodukte immer griffbereit zu haben, ohne dass Hängekörbchen oder Regallösungen die Bewegungsfreiheit einschränken.

Neue Heizkörper-Modelle: Spiegelnder Glanz & hoher Bedienkomfort

Optische Highlights und komfortable Bedienung – der Raumklima-Spezialist Kermi setzt mit zwei neuen Designheizkörper-Varianten Akzente. So gibt es den Infrarotheizkörper Elveo ab sofort auch mit moderner und funktioneller Spiegelfront. Der neue Badheizkörper Basic plus kommt der wachsenden Nachfrage nach barrierefreier Wohnraumplanung entgegen und bietet einen Thermostatkopf in praktischer, bedienfreundlicher Höhe.

HSK Duschkabine

Duschkabine mit größtmöglichem Einstieg: Optimale Raumnutzung dank Schiebetür

Offen und geräumig soll das Bad sein. Doch meist ist das Gegenteil der Fall. Nach einem stressigen Tag wünschen sich viele eine Wellnessoase, müssen aber mit einer kleinen Nasszelle vorliebnehmen. Ein Grund, warum der Wohlfühlfaktor oft zu kurz kommt. Ein Schritt, dem entgegenzuwirken, ist eine optimale Nutzung der Duschfläche, um hier auf kleinem Raum für großes Duschvergnügen zu sorgen.

Ein Bad für die ganze Familie mit cleverer Raumaufteilung.

Platz da – Ein Bad für viele

Groß und geräumig soll es sein – das Bad für die ganze Familie. Besonders wichtig ist eine clevere Raumaufteilung, damit das Bad möglichst zeitgleich von mehreren Personen benutzt werden kann, ohne sich in die Quere zu kommen. Zentrum des Familienbades ist die Duschkabine. Dank Kermi entsteht mit einer individuellen Gleittürvariante ein großzügiger Duschtraum, der, egal wo im Badezimmer platziert, Duschspaß für alle Mitbewohner garantiert.

Hoch, dicht und sauber: die neue LIGA Gleittür

Hoch, dicht und sauber: Die neue LIGA Gleittür von Kermi

Das 42 mm hohe Bodenprofil sorgt für Spritzwasserschutz und ist dabei innen völlig glatt. Rollen oder Haken zur unteren Führung der Gleittüren sucht man hier vergebens. Typische „Schmutzecken“ werden elegant vermieden und die Reinigung der Dusche wird zu einer schnellen Angelegenheit. Die Türflügel lassen sich ganz einfach nach innen schwenken und die LIGA spreizt im wahrsten Sinne des Wortes ihre Flügel. So entsteht genügend Platz, um die Dusche und das glatte Bodenprofil bequem zu säubern.

Kippspiegel von Hewi - im barrierefreien Bad - Kurt Burmeister Kiel Kronshagen

Kippspiegel für mehr Barrierefreiheit im Bad

Im Bereich „Barrierefreiheit im Bad“ gibt es viele Produkte, von denen man oft gar nicht weiß, dass es sie überhaupt gibt. Wir möchten Ihnen solche Helfer, die das Leben erleichtern können, von Zeit zu Zeit hier vorstellen.

Diesmal stellen wir Ihnen den Kippspiegel von HEWI vor, der sich mit einem entsprechenden Bedienelement für Bäder eignet, in denen aufgrund von Vorwandinstallationen keine durchgehenden Spiegel verwendet werden können. Dies ist vornehmlich bei Sanierung und Renovation in Bestandsobjekten der Fall.