Barrierefreie Bäder

Ein Überblick zur barrierefreien Badplanung und barrierefreien Sanitärprodukten

Ein Überblick zur barrierefreien Badplanung und barrierefreien Sanitärprodukten

Einleitung

Für viele Menschen ist es ein großer Wunsch, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben zu können.
Mit zunehmenden Alter machen sich jedoch Hindernisse im normalen Alltag bemerkbar, die zuvor gar nicht auffällig waren. So können Bodenfliesen zu rutschig sein – man hat Angst auszurutschen und sich dabei zu verletzen, Toilettensitze können zu niedrig sein für das Alter und hohe Duschwannen oder Badewannen erschweren den Einstieg derart, dass es zur Belastung wird.
Spätestens dann ist es Zeit, das Bad altersgerecht umzubauen. Sehr viel sinnvoller ist es jedoch bereits vorher einen solchen Umbau vorzunehmen.

Foto: Hewi

Barrierefreie Bäder von Kurt Burmeister Kiel

Ein Überblick zur barrierefreien Badplanung und barrierefreien Sanitärprodukten

Einleitung

Für viele Menschen ist es ein großer Wunsch, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben zu können.
Mit zunehmenden Alter machen sich jedoch Hindernisse im normalen Alltag bemerkbar, die zuvor gar nicht auffällig waren. So können Bodenfliesen zu rutschig sein – man hat Angst auszurutschen und sich dabei zu verletzen, Toilettensitze können zu niedrig sein für das Alter und hohe Duschwannen oder Badewannen erschweren den Einstieg derart, dass es zur Belastung wird.
Spätestens dann ist es Zeit, das Bad altersgerecht umzubauen. Sehr viel sinnvoller ist es jedoch bereits vorher einen solchen Umbau vorzunehmen.

Foto: Hewi

Foto: „Kollektion Lifetime von Villeroy & Boch“

Der richtige Zeitpunkt für einen Umbau

Gerade jetzt ist hierfür sogar der ideale Zeitpunkt, denn der Staat bietet Ihnen derzeit interessante Fördermöglichkeiten für solche Maßnahmen.
Wir als ausführender Installateur kennen die Thematik sehr genau und sind bestens vertraut mit der Ausführung barrierefreier Bäder.
Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen einen Überblick zu den wichtigsten Themenbereichen geben, Sie informieren über die Möglichkeiten und auch inspirieren. Wenn Sie Fragen haben, stehen Ihnen die Experten von Kurt Burmeister kompetent zur Verfügung und beraten Sie auch gerne bei Ihnen vor Ort.

Foto: „Kollektion Lifetime von Villeroy & Boch“

Krankenhaus-Charme ist Geschichte

Räumen wir zunächst das größte Vorurteil aus dem Weg. Mittlerweile gibt es einen riesigen Markt an Sanitärobjekten und Zubehör für barrierefreie Bäder. Viele Hersteller bieten moderne und formschöne Produkte hierzu an. Barrierefreie Bäder eignen sich somit sowohl für Senioren als auch für junge Familien, der Krankenhaus-Charme zumindest kann mit der richtigen Produktauswahl abgelegt werden.
Auf dem Foto zu sehen: Villeroy & Boch vita-Modelle von Omnia architectura. Sie machen das Leben leichter – im öffentlichen Bereich wie auch im privaten Haushalt.
Intelligente Lösungen wie unterfahrbare, höhenverstellbare Waschtische oder erhöhte und verlängerte Wand-WCs geben Sicherheit und bewahren die Selbstständigkeit im Bad.

Weiterführende Infos: www.villeroy-boch.de

Produkte für einen sicheren Halt

Mobile Stützklappgriffe – Flexible Unterstützung
Ein Stützklappgriff bietet zusätzliche Sicherheit und Unterstützung bei eingeschränkter Kraft und Mobilität. Aufgrund ihrer Maße und der großen Radien lassen sich die HEWI Stützgriffe optimal greifen. Das Portfolio wurde ergänzt durch Stützklappgriffe, die individuell und flexibel einsetzbar sind.
Bei Bedarf wird der tragbare Stützklappgriff einfach in die fest installierte Montageplatte eingerastet. Wird der Stützklappgriff nicht benötigt kann die Montageplatte mit einer Abdeckkappe passend zur Oberfläche des Stützklappgriffs verdeckt werden. Erhältlich ist der mobile Stützklappgriff in den Materialien Edelstahl, Polyamid, Chrom und WARM TOUCH sein.

Hersteller: Hewi

Barrierefreie Bäder - Kurt Burmeister Kiel Kronshagen

Mobiler Duschsitz – Sicherheit und Komfort
Der Einhängesitz lässt sich bei Bedarf einfach in die Dusche integrieren. Er verfügt über ein innovatives Befestigungssystem, das den Sitz sicher fixiert. Der Sitz kann raumsparend hochgeklappt werden. Sitzfläche und Rückenlehne sind aus glasfaserverstärktem Polyamid gefertigt und wahlweise in Weiß oder Anthrazitgrau verfügbar. Die komfortable Sitzgelegenheit ist bis 150 kg belastbar. Er ist in zwei verschiedenen Größen erhältlich.

Nähere Informationen erhalten Sie beim Hesteller:
HEWI Heinrich Wilke GmbH
www.hewi.de

Galeriebilder des Herstellers Hewi:

Mobiler-Stuetzklappgriff - Barrierefreie Bäder von Kurt Burmeister Kiel Kronshagen