10 Energiespar-TippsEnergieberater Rüdiger Neumann

10 Energiespar-Tipps vom Kieler Energieberater Dipl. Ing. Rüdiger Neumann

Gibt es Grundregeln die uns das Energiesparen ohne große Investitionen leichter machen, ohne unserer Gesundheit zu schaden und Bauschäden zu verursachen?

Wir haben den Energieberater Dipl. Ing. Rüdiger Neumann aus Kiel nach seinen 10 besten Tipps befragt, die wir Ihnen hier präsentieren.

Weitere Informationen zu den Leistungen von Herrn Neumann finden Sie auf seiner Webseite
www.clever-energy-home.de

1. Bewusst mit jedem Grad sparen
Jedes Grad weniger spart etwa sechs Prozent an Heizenergie. Die Raumtemperatur im Wohnbereich sollte bei 20 Grad liegt – dies reicht in den meisten Fällen aus. In den anderen Räumen reicht oft weniger. In der Küche heizen die Elektrogeräte, Herd und Kühlschrank mit. Im Schlafzimmer reichen 17 Grad für einen behaglichen Schlaf. Wichtig ist allerdings das ein jeder seine Temperaturen findet.

2. Sorgen Sie nachts für zusätzliche Dämmung
Fenster haben nicht die Isolationswirkung einer Wand. Deshalb ist es sinnvoll, wenn vorhanden, Rollläden nach Einbruch der Dunkelheit herunterzulassen. So lassen sich die Wärmeverluste durch Fenster erheblich reduzieren.
3. Richtig lüften spart Energie und ist gut für Mensch und Haus
Dauerhaft gekippte Fenster sorgen kaum für Luftaustausch. Die Wände kühlen aus. Es entwickelt sich ein ungesundes Klima. Richtiges Stoßlüften spart dagegen viel Energie und unterstützt Ihre Gesundheit: Zu wenig Feuchtigkeit im Raum trocknet die Schleimhäute aus, zu viel begünstigt gerade an ausgekühlten Wänden Schimmelpilze. Die Fenster also mehrmals am Tag für ein paar Minuten zum querlüften ganz öffnen, damit ein kompletter Luftaustausch stattfindet. Zuvor aber das Thermostatventil herunterdrehen.
4. Pflegen Sie Ihre Fenster und Türen
Kunststoffdichtungen in Fenstern und Türen werden im Lauf der Zeit hart, porös und damit undicht. Dies kann im Winter richtig teuer werden. Kontrollieren Sie gerade bei alten Fenstern die Gummidichtungen und den Schließmechanismus. Füllen Sie Spalten mit Schaumdichtungsband oder erneuern Sie die Gummidichtungen. Es gibt durchaus noch ältere Fenster die gar keine Dichtungen haben.
5. Nachtabsenkung der Heizung am Tage nutzen
Die Nachtabsenkung der Heizung ist auch am Tage nützlich, wenn tagsüber niemand zu Hause ist. Die verringerten Zimmertemperaturen sollten aber 15 Grad nicht unterschreiten, da sonst zu viel Energie für das Wiederaufheizen nötig ist.
6. Heizen Sie nicht mit Strom
Mit Strom zu heizen ist sehr ineffektiv und teuer. Verwenden Sie daher keine Heizlüfter. Aus dem selben Grund sollten Sie auch die verschwenderische Nachtstromspeicherheizungen austauschen – wenn Sie Hauseigentümer sind und die Möglichkeit dazu haben, installieren Sie eine moderne Heizungsanlage. Damit sparen Sie sofort Energie und Geld.
7. Kennen Sie Ihren eigenen Stromverbrauch?
Die Kosten für Strom und Heizung werden heute meist direkt vom Konto abgebucht. Das ist zwar bequem, führt aber auch dazu, dass man schnell den Überblick über die verbrauchte Energiemenge verliert. Achten sie deshalb genau auf Ihren Verbrauch.
8. Richtiges Heizen mit automatischer Heizkörpersteuerung
Mit programmierbaren Thermostaten an den Heizkörpern können Sie den Heizzyklus in jedem Raum optimal einstellen So beheizen Sie Räume nur zu den Zeiten, zu denen sie genutzt werden. Sie haben jederzeit eine angenehme Raumtemperatur und sparen gleichzeitig Energiekosten. Der Einbau ist einfach: Lediglich der Thermostatkopf wird ausgetauscht.
9. Heizungsanlagen brauchen Pflege
Lassen Sie nicht nur Ihre Heizungsanlage regelmäßig durch Fachpersonal prüfen. Denn zu einer optimalen Wärmeversorgung gehört mehr. Kessel, Pumpen, Leitungen und Heizkörper müssen einwandfrei miteinander funktionieren. Ein Check gewährt einen effektiven und wirtschaftlichen Betrieb ihrer Heizungsanlage. Eine gute Abstimmung und Einstellung der Heizung und ihrer Komponenten erlaubt häufig schon eine ansehnliche Energieersparnis.
10. Nutzen Sie die Angebote zur geförderten Energiesparberatung
Für alle Eigentümer von Wohnimmobilien gibt es geförderte Energieberatungen die von unabhängigen Energieberatern durchgeführt werden.

Gehen Sie auf : http://www.energie-effizienz-experten.de/ dort erfahren Sie alles weitere über die Wege zur Energieeinsparung.

Zum Seitenanfang. Seite drucken.