Kurt Burmeister Heizung Sanitär informiert über FördermöglichkeitenSie möchten Bauen, Umbauen oder energetisch Sanieren?

Es bestehen derzeit viele interessante Fördermöglichkeiten.
Einige davon haben wir hier für Sie zusammengestellt und mit links zu weiterführenden Internetseiten versehen.
Unsere Auswahl bezieht sich auf Programme, die mit unserem Heizungs- und Sanitärhandwerk in Verbindung stehen.
Die Förderprogramme wurden nach besten Wissen für Sie rechechiert und sind lediglich eine Auswahl der vielen Möglichkeiten.
Ein Fördermittelberater kann Ihnen behilflich sein bei der richtigen Auswahl und der Beantragung der Fördermittel.

Zuschüsse für Energiesparberatung

Eine umfassende Energieberatung fördert das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Rahmen der „Vor-Ort-Beratung“ mit attraktiven Zuschüssen. Die Förderung beantragt Ihr Energieberater für Sie.

Weitere Infos:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/energiesparberatung/index.html

KfW Energieeffizient Bauen – Kredit

Neben attraktiven Konditionen gibt es je nach KfW-Effizienzhaus-Standard zudem einen Tilgungszuschuss. Der Kreditbetrag ist begrenzt und gilt je Wohneinheit.

Weitere Infos:

https://www.kfw.de/ > Kredit 153

KfW Energieeffizient Sanieren – Kredit

Für diejenigen, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen. Sie erhalten bei diesem Programm attraktive Konditionen und je nach KfW-Effizienzhaus-Standard zusätzlich einen Tilgungszuschuss. Der Kreditbetrag ist begrenzt und gilt je Wohneinheit.

Weitere Infos:

https://www.kfw.de/ > Kredit 151

KfW Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit

Gefördert wird der Einbau einer neuen Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien, wenn Ihre bestehende Heizungsanlage vor dem 01.01.2009 installiert wurde. Mit attraktiven Konditionen können Sie unter bestimmten Voraussetzungen Einzelmaßnahmen wie z.B. thermische Solarkollektoranlagen oder Wärmepumpen finanzieren. Der Kreditbetrag ist begrenzt und gilt je Wohneinheit.

Weitere Infos:

https://www.kfw.de/ > Kredit 167

KfW Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss

Gefördert wird die energetische Sanierung von Wohngebäuden, für die ein Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 01.01.1995 gestellt wurde.
Auch wenn Sie keinen KfW-Effizienzhaus-Standard anstreben, können Einzelmaßnahmen, wie z.B. die Erneuerung der Heizungsanlage oder den Einbau einer Lüftungsanlage unter bestimmten Bedingungen gefördert werden.

Der Kreditbetrag ist begrenzt und gilt je Wohneinheit.

Weitere Infos:

https://www.kfw.de/ > Zuschuss 430

KfW Energieeffizient Sanieren – Baubegleitung

Wenn Sie Wohnraum energetisch sanieren mit bestimmten KfW Förderprodukten (z.B. Energieeffizient Sanieren) und qualifizierte Sachverständige einbeziehen, können Sie einen Zuschuss für die Baubegleitung erhalten.

Weitere Infos:

https://www.kfw.de/ > Zuschuss 431

BAFA Förderung von Solarthermieanlagen

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert Solarthermieanlagen auf Bestandsgebäuden.

Seit dem 15. August 2012 sind die Zuschüsse für Solarthermieanlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen in 1- und 2-Familienhäusern, in Mehrfamilienhäusern sowie in gewerblichen und öffentlichen Gebäuden deutlich erhöht worden.

Weitere Infos:

http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/index.html

KfW Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss

Zuschussprogramm für mehr Wohnkomfort und weniger Barrieren.
Sie erhalten bis zu 5.000 Euro Zuschuss für jede Wohneinheit für Einzelmaßnahmen.
Bei Maßnahmen, die zum Standard „Altersgerechtes Haus“ führen, liegt die Höhe des Zuschusses bei 10% Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 5.000 Euro pro Wohneinheit. Bei Einzelmaßnahmen gibt es 8% Ihrer förderfähigen Kosten, bis zu 4.000 Euo pro Wohneinheit als Zuschuss.

Detailierte Informationen, Merkblätter und Formulare erhalten Sie bei der KfW:

Weitere Infos: www.kfw.de > 455 Zuschuss

KfW Altersgerecht Umbauen – Kredit

Kredit für mehr Wohnkomfort und weniger Barrieren

So können Hauseigentümer mit dem Programm „Altersgerecht Umbauen – 159 Kredit“ bis zu einer Höhe von 50.000 Euro je Wohneinheit und unabhängig von Ihrem Alter einen zinsgünstigen Kredit erhalten, wenn die Vorraussetzungen hierfür erfüllt werden.
Gefördert werden barrierereduzierende Maßnahmen für das gesamte Gebäude. Für einen Badumbau werden zum Beispiel folgende Maßnahmen gefördert:

  • Änderung der Raumaufteilung des Bades
  • Schaffung bodengleicher Duschplätze
  • Modernisierung von Sanitärobjekten (WC, Waschbecken und Badewannen)

Dieses Programm können Sie übrigens kombinieren mit weiteren Produkten der KfW, beispielsweise wenn Sie zudem noch Energieeffizient Sanieren.

Detailierte Informationen, Merkblätter und Formulare erhalten Sie bei der KfW:

Weitere Infos: www.kfw.de > 159 Kredit

Hinweis: Diese Zusammenstellung wurde nach besten Wissen für Sie verfasst und soll Ihnen lediglich einen Anreiz geben, sich näher mit der Thematik zu befassen.

Für Vollständigkeit, Fehler redaktioneller und technischer Art, Auslassungen usw. sowie die Richtigkeit der Eintragungen kann keine Haftung übernommen werden. Insbesondere kann keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit von Informationen übernommen werden, die über weiterführende Links erreicht werden.

Die letzten Meldungen zum Thema Förderung aus unserer Infothek:

Die vier wichtigsten Hebel für ein energieeffizientes Zuhause

Die vier wichtigsten Hebel für ein energieeffizientes Zuhause

Angesichts steigender Energiekosten und der beschlossenen Klimawende steht die energetische Sanierung der eigenen vier Wände bei vielen Immobilienbesitzern hoch im Kurs. Doch welche Maßnahmen helfen bei der Energiekostensenkung? Und wie werden sie gefördert? Antworten gibt Modernisierungsexperte Thomas Billmann von Schwäbisch Hall.

Heizkörper-Austausch - Kurt Burmeister GmbH Kronshagen

Der Austausch von alten Heizkörpern spart auch Energiekosten

(djd). Im Jahr 2020 waren 53 Prozent der deutschen Heizungsanlagen nur unzureichend effizient. Dies ist das Ergebnis einer Statistik des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH). Dabei erzielt eine Optimierung der Heizungsanlage deutlich höhere Einsparungen bei den Heizkosten und amortisiert sich schneller als andere Maßnahmen. Werden noch die in die Jahre gekommenen Heizkörper ersetzt, ist der Energie-Einspareffekt ungleich größer.

Was nun, altes Haus? So geht die energetische Sanierung des Elternhauses

Was nun, altes Haus? So geht die energetische Sanierung des Elternhauses

Ob gekaufte Immobilie, leerstehendes Elternhaus oder Erbe – Besitzer von Gebrauchtimmobilien müssen einiges beachten. Denn eine Sanierung im Bestand ist mittlerweile Pflicht. Aber wann muss was saniert werden? Und wie wird das finanziert? Thomas Billmann, Modernisierungsexperte von Schwäbisch Hall, weiß, worauf neue Besitzer von Altimmobilien achten müssen.

Mit der zweiten Stufe der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) steigt der Zuschuss für eine Sanierung auf bis zu 55 Prozent.

Nachfrage-Boom fürs Heizen mit erneuerbaren Energien – neue Förderung ab 1. Juli

Förderung ab 1. Juli: bis zu 55 Prozent Zuschuss.
Passend zur steigenden Nachfrage gibt es ab dem 1. Juli eine neue Förderung. Mit der zweiten Stufe der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) steigt der Zuschuss für eine Sanierung auf bis zu 55 Prozent. Mit der BEG werden mehrere Förderprogramme gebündelt. Neben umfangreichen Sanierungen werden auch einzelne Maßnahmen, Kauf, Neubauten und Nichtwohngebäude gefördert.

Der BAFA Förderkompass

Mit dem BAFA Förderkompass zielsicher zu Ihrem Förderprogramm

Der Förderkompass fasst die Zuschussprogramme des BAFA auf einen Blick zusammen und bietet eine Orientierung, welche Programme für welche Vorhaben genutzt werden können.

Ein Waschtisch mit integrierten Griffen

Altersgerecht Wohnen

txn. Möglichst lange zu Hause wohnen, auch wenn durch Alter oder Krankheit die Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist – das Badezimmer nimmt hier eine zentrale Rolle ein, denn ohne Körperpflege geht es nicht. Dabei kommt es oft auf die Details an: Handgriffe am Waschbecken, genug Platz zum Rangieren mit einem Rollstuhl, eine bodenebene Dusche mit ausklappbarem Sitz und der Boden muss besonders rutschfest sein.

Fördermöglichkeiten für Flächenheizungen - BVF

Die Fördermöglichkeiten für die Flächenheizung und Flächenkühlung sind 2020 so gut wie nie!

Seit Jahresbeginn sind zahlreiche neue und aktualisierte Fördertöpfe für energetische Sanierung und den Neubau mit regenerativen Energien geöffnet. Aber welche Fördermöglichkeiten ergeben sich für Flächenheiz- und -kühlsysteme aus den aktuellen Austausch- und Förderprogrammen?

Ölheizung raus: Wann, wenn nicht jetzt?

Das Klimaschutzpaket der Bundesregierung sieht ab 2021 einen CO₂-Aufschlag vor, der sich bis 2025 noch stufenweise erhöhen soll. Somit wird das Heizen mit Öl unweigerlich teurer, der Umstieg auf andere Energiequellen zunehmend attraktiv. Doch eine neue Heizung ist eine große Investition. Aktuell können Modernisierer aber satte Zuschüsse erhalten. Den Austausch einer Ölheizung gegen eine Heizung auf Basis erneuerbarer Energien unterstützt der Staat mit bis zu 45 Prozent.